Unser Team

 

Ich heiße Susanne

16

Beruf: Erzieherin und Naturpädagogin

Darum bin ich gerne im Waldkindergarten:

Der Weg ist das Ziel - für eine nachhaltige Bildung.

Nach diesem Motto liegt der Schwerpunkt meiner Arbeit seit vielen Jahren in der Naturraum-Pädagogik!

Die Kinder auf ihren Wegen durch Wald und Feld zu begleiten, mit ihnen gemeinsam auf "ihrem Weg" Dinge zu entdecken, zu erforschen und zu erfahren, hat mir eine grundsätzliche Sicht auf das Lernen an sich gezeigt.

Es ist für mich eine große Bereicherung, die Kinder in ihrem Ur-Spiel und den ureigenen Lernprozessen unterstützen zu können und sie im Rhythmus der Jahrezeiten so manche Schwierigkeiten meistern zu sehen.

 

Ich heiße Mirka

Beruf: Sozialpädagogin/Entspannungspädagogin

Darum bin ich gerne im Waldkindergarten:

Das Konzept der Waldkindergärten begeistert mich schon lange. Ich bin davon überzeugt, dass die Natur alles bietet was Kinder für ihre ganzheitliche Entwicklung brauchen. Der Wald birgt jeden Tag neue Herausforderungen und Anregungen; einerseits wird die körperliche Aktivität gefördert, andererseits ist die Natur ideal, um Ruhe und Stille zu erleben und sich selbst zu finden. Ich liebe es gemeinsam mit den Kindern den Wald und die Natur zu entdecken; die Jahreszeiten, Tiere und Pflanzen mit allen Sinnen zu erleben. Für mich gibt es keinen schöneren Ort, um Kinder ein Stück auf ihrem Lebensweg zu begleiten.

 

 

 

Ich heiße Janne

Beruf: Ergotherapeutin

Darum bin ich gerne im Waldkindergarten

Der Wald bietet so vieles und fördert unsere Kinder in ihrer ganzheitlichen Entwicklung positiv. Alle Sinne werden tagtäglich angesprochen und gefordert. Wenig ist vorgegeben-sodass die Kinder selbst aktiv und kreativ werden. Egal ob grob- oder feinmotorisch, vestibulär, sprachlich, sensomotorisch…im Wald werden all diese Fähigkeiten unterstützt und gefestigt. Alles ist lebendig und abwechslungsreich. Wir alle genießen die Vormittage an der frischen Luft. So hat jede Jahreszeit etwas besonderes zu bieten. Im Sommer lockt der Bach, im Winter das Lagerfeuer mit der gemeinsam zubereiteten Suppe. Im Frühling und Herbst sehen wir, wie sich die Natur mit jedem Tag verändert. Ein Abenteuer für Klein und Groß. 

DruckenE-Mail